Der erste Tanztee wird nicht der letzte sein

Begeisterte Tänzerinnen und Tänzer baten um Wiederholung

Jung und alt nahmen mit Freude das  Angebot des Kultur- und Fördervereins Kirchlinteln wahr, im Lintler Krug das Tanzbein schwingen zu können. Die Jüngste gehörte zum Jahrgang 1970, die drei ältesten waren weit über 90 Jahre. Zwar schwangen diese nicht mehr das Tanzbein, genossen aber dennoch die Musik , erfreuten sich an den Tanzpaaren und stärkten sich mit Kaffee und Kuchen.

Mit sichtlicher Begeisterung glitten die Paare zu den unterschiedlichsten Musikrichtungen, mit denen DJ Manfred Pehling auf jeden Geschmack einging, über das Parkett. Alle Tische waren besetzt, die Tanzfläche einerseits gut besucht, andererseits ließ sie auch Raum für fortgeschrittene Tanzeinlagen. „Es wurde an uns herangetragen, doch mal einen Tanztee zu veranstalten,“ erzählte der stellvertretende Vorsitzende Berndt-Uwe Heller bei der Begrüßung, „ und wir stellen fest, dass tatsächlich ein großer Bedarf zu solchen Veranstaltungen besteht“. Im Rahmen einer kleinen spontanen Umfrage äußerten denn auch viele der Besucher den Wunsch, regelmäßig einen Tanztee –am besten monatlich- zu etablieren. Das wird der Kultur- und Förderverein nach eigener Aussage organisatorisch und personell nicht leisten können. Dennoch gibt es bereits wieder einen neuen Termin, den sich Tanzbegeisterte schon mal merken können: am 23.10.2017 findet der nächste Tanztee statt.
Fotos: Alexandra Heller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.